Familienpaten

 

Jede Familie ist eine kleine Welt für sich mit ihren eigenen Höhen und Tiefen. Wie gut tut es, wenn Oma und Opa zur Seite stehen und tatkräftig mithelfen. Doch viele Familien haben niemand, der sie unterstützt. Hier setzt das Netzwerk Familienleben ein und bildete im letzten Jahr 7 Familienpatinnen aus, die Familien niederschwellige Hilfen anbieten. Die qualifizierte Ausbildung zur Familienpatin wurde vom KSB Vilshofen organisiert, auch die Kosten wurden übernommen. Seit 5 Monaten sind die ehrenamtlichen Helferinnen nun im Einsatz und es stellte sich schnell heraus, dass die Nachfrage groß ist und dass es zu wenig Familienpatinnen sind. 

Was machen die Familienpatinnen nun genau? Sie begleiten Familien in alltäglichen Situationen, wie Kinderbetreuung, Arztbesuche, Haushaltorganisation, Vermittlung an Beratungsstellen usw. "Es ist ein schöne, abwechslungsreiche, manchmal anstrengende Tätigkeit", so die ersten Erfahrungen der Familienpatinnen.

Das Team trifft sich regelmäßig zu Besprechungen und wird professionell von Herrn Abstreiter, Sozialarbeiter der Stadt Vilshofen, geleitet und vom KSB unterstützt. Für einen weiteren Kurs werden Frauen und Männer gesucht. Voraussetzung ist, dass man sich emotional und aktiv auf das lebendige Miteinander einer Familie einlassen kann. Aus der eigenen Familiengeschichte sind viele Erfahrungen und Kompetenzen vorhanden. Auf dieser Basis baut die Ausbildung auf und vertieft Kenntnisse über Familiensysteme, Gesprächsführung, Kinderbetreuung usw. Der KSB kann dank eines Sponsors wieder die Kosten übernehmen. 

Am 11.05. um 18:30 Uhr ist eine Infoveranstaltung im Beratungsraum der Stadt Vilshofen Donaugasse 15,  geplant. Auskünfte erteilt Herr Abstreiter unter 08541/208110